Kontakt
×

Datensicherheit und Erreichbarkeit

Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen/ Neue Serverumgebung / Fragen und Antworten zur Cyberattacke 

Nach der Cyberattacke auf den Caritasverband München und Freising Anfang September bauen wir eine völlig neue und sichere Serverumgebung auf und sind daher derzeit noch nicht wieder flächendeckend per E-Mail erreichbar. Bitte beachten Sie, dass sich die E-Mail-Endungen der Caritas-Mitarbeitenden ändern. Nicht mehr aktiv ist die E-Mail-Endung "@caritasmuenchen.de", sie wird durch "@caritasmuenchen.org" abgelöst.

Online-Bewerbungen über unsere Jobsuche sowie der Login für Bewerber/-innen sind wieder uneingeschränkt möglich! 

Sollten Sie dringende Anfragen haben, stehen wir Ihnen zudem unter  info@caritasmuenchen.org oder telefonisch zur Verfügung. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!
Haben Sie Fragen zur Cyberattacke und zur Sicherheit Ihrer Daten?

Hier erfahren Sie mehr!
Pferd | © Caritasverband München und Freising e.V.

An Ihrer Seite – Abschiede begleiten.

Abschiede begleiten.

Miriam Hof* ist eine von über 180 Ehrenamtlichen, die unseren Ambulanten Hospizdienst mit ihrer Arbeit unterstützen. Sie erzählt mit leuchtenden Augen von ihrem Ehrenamt:

 

„Die Dankbarkeit ist riesig“

„Ich bin seit mehr als zehn Jahren Hospizbegleiterin und möchte es nicht missen. Viele interessieren sich dafür, warum ich das mache. Es ist vor allem die riesige Dankbarkeit, die ich überall bekomme. ‘Danke! Schön, dass Du da warst!‘ −  bei meinem Ehrenamt begleiten mich diese Worte immer auf dem Nachhauseweg. Was ich für und mit den Menschen tue ist immer unterschiedlich und richtet sich nach dem, was gerade guttut. Ich habe zum Beispiel schon Grießbrei gekocht und beim Essen geholfen. Ich habe zugehört und kleine Spaziergänge mit den Patientinnen und Patienten gemacht und vor allen Dingen habe ich Zeit mitgebracht. Ich habe mit schwerkranken Menschen über ihren Lebensweg gesprochen, über schöne Reisen und schwierige Zeiten. Wir haben vielleicht zusammen gelacht oder es war traurig, weil vieles nicht mehr möglich ist. Manchmal bin ich nur am Bett gesessen. Ein Patient meinte beim Abschied einmal: ‚Beim nächsten Mal gehen wir tanzen.‘ Über meine Zeit freuen sich alle.  Ich selbst gehe bereichert nach Hause."

 

Abschiede sind so vielfältig wie das Leben

Miriam Hof hat während ihrer Arbeit als Hospizbegleiterin Menschen schon bei sehr unterschiedlichen Abschieden begleitet. So auch einmal eine Frau, die ein letztes Mal ihr Tier sehen wollte: „Nie vergessen werde ich den Besuch des geliebten Pferdes bei einer Patientin. Wir haben sie mit dem Bett in den Garten gebracht. Dieser Abschied war etwas ganz Besonderes. Dafür gibt es keine Worte.“

Um die Wünsche der Sterbenden zu erfüllen, wird im Rahmen der Ambulanten Hospizarbeit individuell auf die verschiedenen Bedürfnisse eingegangen und es wird versucht, alle Herzenswünsche nach Möglichkeit zu erfüllen.

*Wir haben die Namen zum Schutz der Privatsphäre unserer Ehrenamtlichen geändert.

Seien Sie an unserer Seite und spenden auch Sie Raum für besondere Abschiede. Mit Ihrer Spende können wir Menschen wie Miriam Hof zur ambulanten Hospizbegleiterin ausbilden.

Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck An Ihrer Seite / 405101
IBAN DE04 7002 0500 8850 0004 00
BIC BFSWDE33MUE

 

Sicher und online spenden:

Spenden Sie Geborgenheit und Halt für Menschen, die in ihrer gewohnten Umgebung Abschied nehmen möchten.

Spenden

Weitere Berichte

Wenn die Verzweiflung groß ist

Mehr erfahren

Begleiten und berühren

Mehr erfahren

Für eine Zeit voller Leben

Mehr erfahren

Auf den letzten Wegen

Mehr erfahren

Distanz und Nähe

Mehr erfahren

Menschlichkeit in der Hospizarbeit

Mehr erfahren